Tuesday, February 02, 2016

Warmwasser ist kalt mit SolvisMax UVR1611 Frischwasser System

Solvis SolvisMax UVR1611 Frischwasser System

Problem 1: Manchmal (nicht deterministisch) ist das Warmwasser erst lauwarm und ist dann für 1-5 Minuten eiskalt, also noch nicht mal lauwarm. Das passiert so nicht immer, aber etwa alle 1-2 Tage einmal.

Problem 2: Warmwasser in der Zirkulation ist oft relativ kühl. WW-Vorlauf ist im Keller oft kühler als der WW-Rücklauf, was ja nicht sein darf.

Fakt: Zirkulationspumpe wurde gegen eine extrem Energiesparende (und entsprechend langsam laufende) Variante getauscht.

Ursache: Genaue Ursache unbekannt. Kein Strömungschalter verbaut. Die Funktion WW-ZAPF erkennt manchmal keine Temperatur Differenz mehr (0.5K in 0.1s), wenn die Temperatur des Wärmetauscherausgangs einmal auf die Kaltwassertemperatur gefallen ist. Das ist logisch: Wenn die Wärmetauscherpumpe nicht läuft, wird der Wärmetauscher eiskalt. Dann ändert sich auch beim Zapfen von Warmwasser die Temperatur nicht. WW-BEREIT soll dann einspringen, klappt aber nicht. Wenn das Problem 1 auftritt, sagen sowohl WW-BEREIT und WW-ZAPF 'aus'. Die WT-Pumpe läuft also nicht, ergo eiskaltes Warmwasser trotz Minuten langem Laufenlassen. Irgendwann bekommt WW-ZAPF dann einen 0,5 K Sprung und Warmwasser kommt ab da schön warm.

Beobachtung: Während die Zirkulationspumpe läuft ist die WT-Pumpe (fast) nie an, trotz dramatischer Temperaturdifferenz. WW-BEREIT springt scheinbar nicht an. Die Zirkulation bringt garnichts. Es wird lauwarmes Wasser rum gepumpt.

Lösung: Problem 2 mach ja besonders stutzig. Egal was passiert, der WW-Vorlauf muss immer wärmer sein, als der Rücklauf, sonst ist schon was falsch. Ich möchte also, das die Funktion HYG.WW-B. immer freigegeben ist, wenn die Zirkulationspumpe läuft, da ja dann immer Wasser warm gemacht werden muss. Also: Hinzufügen einer weiteren Eingangsvariable zu der 'ODER 1' Funktion, die HYG.WW-B. freigibt: Quelle Zirku, Status Zirku, Modus normal. Dadurch wird die WT-Pumpenregelung immer freigegeben, wenn die Zirkulationspumpe läuft.

Effekt: Beide Probleme treten jetzt nicht mehr auf. Warmwasser ist immer schnell schön warm. Die Zirkulation funktioniert jetzt gut. Eiskaltes Warmwasser tritt nicht mehr auf. Der Wärmetauscher hält die Zirkulation warm, und deshalb erkennt WW-ZAPF auch wieder zuverlässig, wenn Warmwasser gezapft wird.

Erhöhter Energieverbrauch: Mit Sicherheit. Aber scheinbar nicht dramatisch.


No comments: